DSDS Wiki
Advertisement

Dieser Artikel enthält noch nicht alle nötigen Informationen!

Marie Wegener (* 6. Juli 2001 in Duisburg) ist eine deutsche Sängerin. Sie wurde 2018 Siegerin der Castingshow Deutschland sucht den Superstar.

Leben[]

Wegener lebt mit ihren Eltern und ihrem Zwillingsbruder in Duisburg. 2013 nahm sie an der ersten Staffel von The Voice Kids teil und schied in der Battle Round gegen die spätere Siegerin Michèle Bircher aus.

Sie gewann im Mai 2018 mit 64 % der Zuschauerstimmen die 15. Staffel der Castingshow Deutschland sucht den Superstar. Als bis dahin jüngste Siegerin erhielt die damals 16-Jährige einen Plattenvertrag und 100.000 Euro. Ihr Siegersong Königlich wurde von Dieter Bohlen geschrieben. Im Juni 2018 erschien ihr erstes Album Königlich, das Album stieg auf Platz 7 in die deutschen Charts ein.

Im Juni 2018 und Januar 2019 erhielt sie einen smago! Award als jüngste DSDS-Gewinnerin aller Zeiten und für den Single-Hit des Jahres 2018. 2019 machte sie am Steinbart-Gymnasium in Duisburg Abitur. Im Juni und Juli 2019 begleitete sie Andreas Gabalier als Support Act auf seiner Stadiontour durch Deutschland.

Im September 2019 erschien ihr zweites Album Countdown, das auf Platz 20 in die deutschen Charts einstieg. Von Dezember 2019 bis Anfang Februar 2020 war sie im von Martin Doepke geschriebenen Musical Die Schöne und das Biest in der Hauptrolle der Bella auf einer Tour durch Deutschland, Österreich und die Schweiz zu sehen. Seit 2022 tritt Marie Wegener immer wieder als Sängerin der Nationalhymne beim American Footballteam Rhein Fire in der European League of Football auf. Das Team veranstaltet seine Heimspiele in Wegeners Heimatstadt Duisburg in der dortigen Schauinsland-Reisen-Arena.

Diskografie[]

Studioalben[]

Jahr Titel Chartplatzierungen Anmerkungen
https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/b/ba/Flag_of_Germany.svg/20px-Flag_of_Germany.svg.png DE https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/4/41/Flag_of_Austria.svg/20px-Flag_of_Austria.svg.png AT https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/e/e3/Flag_of_Switzerland_within_2to3.svg/20px-Flag_of_Switzerland_within_2to3.svg.png CH
2018 Königlich 7

(9 Wo.)

9

(4 Wo.)

13

(4 Wo.)

Erstveröffentlichung: 1. Juni 2018
2019 Countdown 20

(1 Wo.)

60

(1 Wo.)

41

(1 Wo.)

Erstveröffentlichung: 27. September 2019

Singles[]

Jahr Titel

Album

Chartplatzierungen Anmerkungen
https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/b/ba/Flag_of_Germany.svg/20px-Flag_of_Germany.svg.png DE https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/4/41/Flag_of_Austria.svg/20px-Flag_of_Austria.svg.png AT https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/e/e3/Flag_of_Switzerland_within_2to3.svg/20px-Flag_of_Switzerland_within_2to3.svg.png CH
2018 Königlich

Königlich

3

(3 Wo.)

10

(1 Wo.)

11

(1 Wo.)

Erstveröffentlichung: 5. Mai 2018

Weitere Singles

  • 2013: Christmas Morning
  • 2017: Ich wohne in deinem Herzen
  • 2018: Du bist der, der mein Herz versteht (feat. MC Bilal), Electrola
  • 2019: Countdown
  • 2019: Immer für dich da
  • 2023: The Greatest Love of All (als Single-Auskopplung zur TV-Sendung „Die große Schlagerstrandparty 2023“)

Gastbeiträge[]

  • 2019: Tränen (Version 2019) (mit DJ Ötzi, auf seinem Album 20 Jahre DJ Ötzi – Party ohne Ende)
  • 2020: Irgendwas mit Liebe (auf dem Album Dancefieber von DJ Herzbeat)

Auszeichnungen[]

  • 2018: smago! Award für „Jüngste DSDS-Gewinnerin aller Zeiten“
  • 2019: smago! Award für „Schlager Single-Hit des Jahres 2018“ (Königlich)
  • 2019: Beste Newcomerin 2018 – Publikumspreis von Schlager.de

Auftritte bei DSDS[]

folgt

Trivia[]

folgt

Advertisement